Leserbrief Gruppe

Wir wollen Leserbriefe schreiben. Nicht nur mit direktem Bezug zum bedingungslosen Grundeinkommen, sondern auch zu allen möglichen Themen, die damit irgendwo in Berührung kommen könnten (Freiwilligenarbeit, Sozialhilfe, Burnout, Ressourcenverschleiss, bewusster Leben, Kultur, Familie, Arbeitsbedingungen, unbezahlte Arbeit, gesellschaftliche Entwicklung usw.)

Wieso?

Voraussichtlich in zwei bis drei Jahren wird es zur Abstimmung über das bedingungslose Grundeinkommen kommen. Ein paar Monate vorher wird es dann wohl eine Pro und eine Contra-Abstimmungskampagne geben. In diesem direkten „Argumente“-Schlagabtausch werden wir einen sehr schweren Stand haben. Nicht weil wir keine guten Argumente hätten, sondern weil es schwierig ist, diese dem Stimmvolk zu vermitteln.

Die contra-Seite wird nicht nur über viel höhere finanzielle Mittel verfügen, sie können auch auf die bewährte Strategie der Angstkampagne zurückgreifen. „Sozialismus ist schon mal gescheitert“, „Nein, zu staatlichen Förderung von Schmarotzertum“, „Wohlstand gefährden? – „Nein zu Planwirtschaft und Geld fürs nichts tun“. Solche Sprüche werden dann wohl auf grossen Plakaten zu lesen sein. Und Bilder mit Massen von Leuten, welche die Schweizergrenze überschreiten und gierig nach dem Geld greifen, das vom Himmel fällt, werden zu sehen sein.

Ich bin überzeugt, dass wir nur mit einer langfristig angelegten Bewusstseinskampagne eine Chance haben, die Leute gegen solch plakativ verkürzte Argumente zu immunisieren.

Aufgrund dieser Überlegungen kam also die Idee auf, mit Leserbriefen immer wieder auf aktuelle Missstände aufmerksam zu machen, mögliche Lösungswege aufzuzeigen und zum Mitdenken anzuregen.

Das Projekt steht noch ganz am Anfang, wer mitmachen will, darf sich gerne bei mir melden: robinwehrle@gmail.com

Advertisements

Eine Antwort zu Leserbrief Gruppe

  1. ohrar schreibt:

    Diese Idee finde ich sehr gut. Ich schlage vor, dass wir klein anfangen, indem wir uns unter relevanten Artikeln im Netz an den Kommentaren beteiligen oder an Diskussionen in sozialen Netzwerken. Als mögliche Zusammenarbeits-Plattform gibt es jetzt das hier verlinkte Forum: https://bewegunggrundeinkommen.com/diskussion wo Links, die zum Kommentieren empfohlen werden, derzeit mit dem grünen Tag „Go&Comment“ markiert sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s